Am 09.06.2015 wurden bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr burgenländische Medaillen vergeben. Der BLV freut sich besonders, dass neben der ohnehin guten Besetzung im Nachwuchsbereich auch einige Erwachsene den Weg nach Wien auf sich genommen haben.

 

Die schnellsten des Burgenlandes bewiesen über die 100m ihr Können. Allen voran standen Yvonne Zapfl (12,71s) und Adam Mecs (11,51s), zwei mehrfache ÖM Medaillengewinner vom Laufteam Burgenland Eisenstadt, die sich zur burgenländischen meisterin bzw. zum burgenländischen Meister über die 100m krönten.

Die 100m U16 Wertung der Burschen geht an Alexander Unegg vom Laufteam Burgenland Eisenstadt, seine Teamkollegin Caroline Bredlinger gewinnt diese bei den Damen.

Über die 800m bei den Herren siegt Josef Weninger vom LAC Raika Aschau in 2:12,83 vor Franz Weixelbaum vom SV Waha fix&fertig St. Margareten. Jedoch schneller als alle anderen burgenländischen Starter war Matthias Blecha vom LMB mit 2:10,86, der sich neben dem Titel in der U20 auch den burgenländischen Meistertitel erkämpft.

Klara Lissy vom Laufteam gewinnt vor Caroline Nemeth und Stefanie Dworak, beide vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch, in der 800m U16 Wertung.

In der U14 Klasse schlägt Niklas Wittner vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch zu und gewinnt die 800 m vor seinen beiden teamkollegen Laurin Fischer und Samuel Mujzer. Bei den U14 der Mädels gelingt Mavie Marth vor ihren beiden Teamkolleginnen Catherina Strohmayer und Cornelia Unegg ein Laufteam Burgenland Eisenstadt Dreifachsieg, wie dem HSV bei den Burschen.

Franz Weixelbaum vom SV Waha fix&fertig St. Margareten gelingt ein deutlicher Sieg über die 3000m in 10:11,34 vor Erwin Maros vom 1. LC Parndorf.

Erstmals im Jahr 2015 wurden wieder Landesmeisterschaftsbewerbe am LAZ Wien (eh. Cricketplatz) ausgetragen. Das 1. WLV Sommermeeting lockte wieder einige Burgenländer in die Bundeshauptstadt.

 

Ein besonderes Highlight abseits der guten Leistungen im Nachwuchsbereich, waren mit 8 Männern über die 1000m die höchste Teilnehmerzahl seid Jahren.

Matthias Blecha vom LMB lief mit 2:49,84 über die 1000m die schnellste Zeit von allen Männern, sodass er sich nicht nur zum U20 Altersklassenlandesmeister kürte, sondern auch zum Burgenländischen Meister. Die Allgemeine Klasse der Männer gewann der Marathonläufer Franz Weixelbaum vom SV Waha fix&fertig St. Margareten mit einer Zeit von 3:02,54.

Die erst 14 jährige Julia Edler vom Laufteam Burgenland Eisenstadt wurde U16 Siegerin und Burgenländische Meisterin der Frauen mit einer Zeit von 3:11,67. Damit holt sie wie Blecha den Doppelpack über die 1000m auf der erst kürzlich renovierten Anlage.

Die U18 der Mädchen gewann Yvonne Wiener vom ATS Pinkafeld, die U14 Mädchen gewann Marvie Marth vom Laufteam Burgenland Eisenstadt und die U14 Burschenwertung ging an Laurin Fischer vom HASV Laufsport Kaisersteinbruch. Die U16 der Burschen ging an Sebastian Riegler vom LMB, der sich seinen 1. Landesmeistertitel in der U16 erkämpfte.

Die U16 Athleten konnten über die 300m schon die U16 ÖM Disziplin ausprobieren. Caroline Bredlinger vom Laufteam Burgenland Eisenstadt war mit 44,69 das schnellste Mädchen und ihr Teamkollege Alexander Unegg, der wie die 3 Mädels von Ursula Bredlinger trainiert wird, siegte bei den Burschen in 42,03 indem er das Meisterschaftslimit erbrachte.

Die Ergebnisse sind hier zu finden.

Am 16.05.2015 wurden erstmals in der Geschichte des BLV Landesmeisterschaften in der jüngsten Disziplin der Leichathletik durchgeführt.

Das Ultralaufteam Gols hat zusätzlich zu den schon öfter stattfindenden Ultralauftagen in Gols die BLV Meisterschaft hinzugenommen. Der Veranstaltungs Organistor Franz Sack ist selbst beim 48 h Lauf gestartet, der keine LM Wertung hatte. Die Veranstaltung genoss einen reibungslosen Ablauf und gute Rückmeldungen von den Läufern.

Beim 6 h Lauf gewann Gertraud Haller-Peck vom 1. LC Parndorf die Damen und die Masters 50-Wertung, die mit rund 64,5 km in 6 h die weiteste Dame war. Bei den Herren siegte Daniel Strobl vom ULT Gols mit einer Weite von rund 78,2 km.

Die Masters 40 der Männer gewann Leopold Fleichhacker vom 1. LC Parndorf mit rund 57,5 km. Die Masters 50 der Männer konnte Gerhard Fleischhacker mit rund 54,3 km für sich entscheiden.

Das BLV Team gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu dieser Leistung und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr

Am Samstag den 16.05.2015 fanden wieder die U14 Mehrkampfmeisterschaften undU16 bis U20 Hochsprunglandesmeisterschaften in Bruck an der Leitha statt. Der HSV Laufsport Kaisersteinbruch lud zum NÖN Spring Cup ein.

Yvonne Wiener vom ATS Pinkafeld verbesserte erneut ihre eigene Bestmarke im Hochsprung auf 1,61m und überbot damit ihren eigenen Landesrekord in der U18 Klasse, wo sie souverän den Landesmeisterschaftsbewerb gewann. Der U18 Hochsprung-österreichische Meister Kevin Jurkovic vom HSV Lausfsport Kaisersteinbruch übersprang eine Höhe von 1,75m, die er trotz Krankheit in den vorherigen Tagen erreichte, und wurde Altersklassenlandesmeister in der U18 Burschen Wertung.

Ebenfalls vom ATS Pinkafeld sprang Adam Wiener persönliche Bestleistung mit 1,60m und sicherte sich die U16 Goldmedaillie. Stella Wittner vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch wurde mit 1,40m Siegerin der U16-W Wertung.

Bei den U14 Mehrkampfmeisterschaften stach die Leistung von Jeanne Hüttl von der UNION track and field Parndorf mit 2815 Punkten besonders hervor. Sie gewann nicht nur die LM Wertung der Mädchen, sondern auch einen 2. Platz in der ÖLV Bestenliste (Stand 16.05.15). Niklas Wittner vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch erbrachte ebenfalls eine gute Leistung von 2641 Punkten, mit denen er die Wertung der Burschen gewann. Sowohl die Mädchen- als auch die Burschenmannschaft ging an den HSV Laufsport.

Zu den Ergebnissen

Seite 20 von 23

Termine Landesmeisterschaften 2020

Zum Seitenanfang